Loading color scheme

Die Tigerente freut sich auf streifigen Nachwuchs ab dem Alter von zwei Jahren. Wählbar sind die aufgeführten Betreuungsmodelle:

Montag bis Freitag: 7.30 Uhr – 12.30 Uhr

Für die Kindergartenkinder beginnt der Tag ab 7.30 Uhr (für Langschläfer auch etwas später). Der zumeist ereignisreiche Vormittag endet spätestens um 12.30 Uhr. Wer Lust auf weitere Abenteuer hat, sollte dies bei der Buchung bedenken und eine der nachfolgenden Möglichkeiten nutzen.

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 7.30 Uhr – 12.30 Uhr und 14.30 Uhr – 16.30 Uhr
Mittwoch: 7.30 Uhr – 12.30 Uhr und 14.30 Uhr – 18.00 Uhr

Nach einer Mittagspause warten wir mit einem abwechslungsreichen Nachmittagsangebot auf abenteuerlustige Tiger, Bären und Frösche. Dieses kann täglich unserer Infotafel entnommen werden. Stehen nicht gerade Ausflüge auf der Wunschliste, können die Kinder selber entscheiden, ob sie an dem angeleiteten Programm teilnehmen oder lieber die anderen Spielmöglichkeiten in der Gruppe oder auf dem Außengelände wählen.

Montag bis Freitag: 7.00 Uhr – 13.00 Uhr
Mittwoch: 14.30 Uhr – 18.00 Uhr
Donnerstag: 14.30 Uhr – 16.30 Uhr

Die Betreuung beginnt für alle Frühaufsteher um 7.00 Uhr und endet nach einem Mittagssnack aus der mitgebrachten Brotdose um 13.00 Uhr. Darüber hinaus dürfen die Kinder am Mittwoch und Donnerstag am Nachmittagsangebot teilhaben.

Montag bis Freitag: 7.00 Uhr – 13.45 Uhr
Donnerstag: 14.30 Uhr – 16.30 Uhr

Dieses Angebot kann eine kostengünstige Alternative zum Tagesplatz sein. Die Kinder werden erst nach dem Mittagessen abgeholt, so dass die Küche zuhause aufgeräumt bleibt.

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 7.00 Uhr – 16.30 Uhr
Mittwoch: 7.00 Uhr – 18.00 Uhr

Die kleinen Tigerenten werden durchgehend betreut und erhalten ein warmes und sehr abwechslungsreiches Mittagessen. Dieses wird von den Köchen der Archimedesküche frisch zubereitet und geliefert. Einem jeweils aktuell aushängenden Speiseplan können die Köstlichkeiten der nächsten Tage entnommen werden. Da diese Plätze sehr begehrt sind und ein Bedarf beim örtlichen Jugendamt nachgewiesen werden muss, sollte ein Interesse rechtzeitig angegeben werden.